Fünf Strategien geben bei der Umsetzung der Sanierungsziele die Richtung vor, abgebildet der Entwurfsstand für die "Schöne Innenstadt"

Rahmenplan Diepholz Innenstadt

Städtebauliche Rahmenplanung für die Weiterentwicklung der Diepholzer Innenstadt

Durch das Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilszentren“ wurde Diepholz 12,6 Mio. Euro Fördermittel zur Innenstadtsanierung in Aussicht gestellt. BPW Stadtplanung hat die Stadt Diepholz bereits bei der Programmanmeldung unterstützt. Mit der Rahmenplanung wird nun vorbereitet, wie die Fördergelder zukünftig eingesetzt werden. Ziel ist die Vitalität der Diepholzer Innenstadt zu sichern, attraktive Räume mit Aufenthaltsqualität zu schaffen, die Wasser- und Grünflächen miteinander zu vernetzen und ein Klima für Investitionen zu schaffen.

Zusammen mit einem Landschaftsarchitekturbüro und Verkehrsplanungsbüro werden aktuell die Maßnahmen entwickelt und in einem aktiven Beteiligungsprozess mit der Öffentlichkeit diskutiert.

Das Sanierungsgebiet erstreckt sich über die Fußgängerzone hinaus bis zum Bahnhof, im Norden grenzt das Diepholzer Schloss, heute Amtsgericht an
Geführter Rundgang vor der Planungswerkstatt durch das Sanierungsgebiet
Fünf Strategien geben bei der Umsetzung der Sanierungsziele die Richtung vor, abgebildet der Entwurfsstand für die "Schöne Innenstadt"
Impression aus der Auftaktveranstaltung zum Rahmenplan Innenstadt im Juni 2019
Poster zur Planungswerkstatt
Für das Sanierungsverfahren hat BPW Stadtplanung ein Logo auf Basis des Stadtlogos entwickelt
Masterplan Bildungscampus Diepholz Fliegerhorst Diepholz mehrISEK und VU Diepholz