MORO-Forschungsprojekt

Regionale Energiekonzepte als strategisches Instrument der Landes- und Regionalplanung

Regionale Energiekonzepte gelten als wichtiges Planungsinstrument und beinhalten neben den Ausbaupotenzialen für erneuerbare Energien auch Empfehlungen für die Energieeinsparung sowie die Steigerung der Energieeffizienz. Gleichzeitig leisten sie einen Beitrag zum Aufbau regionaler Datengrundlagen sowie von Akteursnetzwerken. Verschiedene Regionen und Planungsverbände haben mit ihren Energiekonzepten bereits einen entscheidenden Schritt in Richtung eines strategischen Energieportfolios und -managements unternommen.

Mit diesem MORO-Vorhaben wurden die Erfahrungen aus der MORO-Studie "Strategische Einbindung regenerativer Energien in regionale Energiekonzepte" in fünf Modellregionen angewendet und gleichzeitig inhaltlich und methodisch weiterentwickelt. Es wurden Lösungsansätze zur Umsetzung, Weiterentwicklung und Überprüfung vorliegender Energiekonzepte untersucht und deren Möglichkeiten der Integration in die Regionalplanung berücksichtigt.

Staatssekretärin Katharina Reiche eröffnet die Abschlussveranstaltung.
Bewerbungsposter für Jugend-Fotowettbewerb.
Übersicht über die Modellregionen
Ergebnisse des Forschungsprojekts in der Veröffentlichuing "MORO-Praxis"

Weitere Informationen unter regionale-energiekonzepte.de