Planungswerkstatt zur Umgestaltung der Fußgängerzone Lemgo

Die aus den 1970er Jahren stammende Gestaltung der Fußgängerzone wurde im Laufe der Jahre durch Materialaustausch stark verfremdet und war nicht mehr adäquat für das historische Stadtbild. Durch die Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm „Aktive Zentren“ standen Mittel für eine Neugestaltung zur Verfügung, für die das Landschaftsarchitekturbüro Anke Deeken ausgewählt wurde. BPW begleitete den Planungsprozess und hat umfangreiches Beteiligungsverfahren konzipiert und moderiert.

Anlieger, Einzelhändler und interessierte Bürgerinnen und Bürger waren eingeladen, sich im Rahmen von Planungswerkstätten, Infoveranstaltungen und Runden Tischen aktiv am Entwurfsprozess zu beteiligen. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen standen Fragen der zukünftigen Oberflächengestaltung, zur Materialität sowie zum Beleuchtungskonzept. Aber auch organisatorische Fragen zu Bauzeiten und Baustellenmanagement erörtert. Nach vierjähriger Bauphase wurde die Neugestaltung der Lemgoer Fußgängerzone fertiggestellt.

Einladungsposter zur Abschlusspräsentation
Veranschaulichung verschiedener Pflastermaterialien im Rahmen einer Bürgerwerkstatt
Dipl.-Ing. Frank Schlegelmilch (Stadtplaner, AK Bremen, IfR)

Frank Schlegelmilch

0421.51 70 16 41
schlegelmilch@bpw-stadtplanung.de

Jörn Ackermann

0421.51 70 16 43
ackermann@bpw-stadtplanung.de

Dipl.-Ing. Maja Fischer (Dipl.-Ing. Architektur und Stadtplanung)

Maja Fischer

0421.51 70 16 45
fischer@bpw-stadtplanung.de