Bebauungsplan Nr. 66 „Lieken-Quartier“ Teil A und 29. FNP-Änderung Achim

Entwicklung eines Urbanen Gebiets auf dem Gelände der ehemaligen Großbäckerei "Lieken"

Nördlich des Achimer Bahnhofs bietet sich die Chance, neue Impulse für die Entwicklung der Kernstadt Achims zu setzen. Der Rückbau der brachliegenden Großbäckerei Lieken ermöglicht die Entwicklung eines urbanen Quartiers für innerstädtisches Wohnen in einer Nutzungsmischung mit gewerblichen, sozialen, kulturellen und ähnlichen Nutzungen in zentraler Lage bei gleichzeitiger städtebaulicher Aufwertung und Neuordnung des Gebiets, inkl. der Neuordnung von Erschließungsanlagen und Verkehrsräumen. Es soll ein autoarmes Quartier zur Förderung einer nachhaltigen Mobilität entstehen.

Die Erarbeitung des Bebauungsplans erfolgte auf Grundlage des ebenfalls von BPW erarbeiteten Rahmenplans für das 14,9 ha große Areal des förmlich festgelegten Sanierungsgebiets.

Planzeichnung
Ausschnitt aus dem Flächennutzungsplan: Darstellung der 29. Änderung
Rahmenplan Nördliche Innenstadt Achim
Charlotte Herbst, M.Sc. (M.Sc. Urban Design)

Charlotte Herbst

0421.51 70 16 42 
herbst@bpw-stadtplanung.de

Dipl.-Ing. Lars Lemke (Stadtplaner, Bauassessor, AK Bremen, SRL)

Lars Lemke

0421.51 70 16 51 
lemke@bpw-stadtplanung.de

Dipl.-Ing. Frank Schlegelmilch (Stadtplaner, AK Bremen, IfR)

Frank Schlegelmilch

0421.51 70 16 41
schlegelmilch@bpw-stadtplanung.de