Bebauungsplan 2533 „Tabakspeicher“

Das Plangebiet ist Bestandteil des Tabakquartiers in Woltmershausen, das aktuell zu einem gemischt genutzten neuen Stadtquartier entwickelt wird. Es beinhaltet die drei ehemaligen Tabakspeicher östlich der Senator-Apelt-Straße und die angrenzenden Hallen IV-VI des ehemaligen Brinkmann-Areals. Der Tabakspeicher I an der Senator-Apelt-Straße ist bereits zu Büros umgenutzt worden. Die Planungen folgen den Zielsetzungen des Masterplans für das Vordere Woltmershausen, der im Frühjahr 2020 von den zuständigen Deputationen beschlossen wurde.

Der Bebauungsplan 2533 sieht den Erhalt der drei großformatigen ortsbildprägenden ehemaligen Tabakspeicher und eine Umnutzung der Tabakspeicher II und III zum Wohnen und für nicht störendes Gewerbe vor. Insgesamt sollen rd. 220-440 Wohnungen entstehen, die einen Beitrag zur weiteren städtebaulichen Aufwertung und Belebung des Tabakquartiers leisten.

Der Bebauungsplan setzt für die drei Tabakspeicher ein Urbanes Gebiet fest. Für die angrenzenden Gewerbehallen sichern Regelungen zum Immissionsschutz eine konfliktfreie Nachbarschaft zu den neuen Wohnungen. Die vorhandene Grünfläche östlich der Tabakspeicher wird ebenso wie der ortsbildprägende Baumbestand an den Straßen Am Tabakquartier und Senator-Apelt-Straße gesichert.

Auszug aus dem Bebauungsplan
Auszug aus dem Modell
Dipl.-Ing. Lars Lemke (Stadtplaner, Bauassessor, AK Bremen, SRL)

Lars Lemke

0421.51 70 16 51 
lemke@bpw-stadtplanung.de

Dipl.-Ing. Nicole Braun (Dipl.-Ing. Raumplanung, Bauassessorin)

Nicole Braun

0421.51 70 16 46 
braun@bpw-stadtplanung.de