ISEK Altstadt Mölln

Anlässlich der Aufnahme der Stadt Mölln in das Städtebauförderungsprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ wurde ein ISEK Altstadt mit einer breiten Öffentlichkeitsbeteiligung entwickelt. Dabei galt es die bisher erarbeiteten Inhalte aus dem gesamtstädtischen ISEK, dem Wohnungsmarktkonzept, der Vorbereitenden Untersuchung und dem Verkehrskonzept weiter zu konkretisieren und auf eine tragfähige Basis zu stellen. Insbesondere die Entwicklung der Altstadt vor dem Hintergrund der denkmalpflegerischen und energetischen Aspekte stellt dabei eine Herausforderung dar. Die Strategie sieht vor zunächst wichtige öffentliche Räume den alltäglichen Anforderungen anzupassen, Aufenthaltsqualitäten zu erhöhen und die Benutzbarkeit zu steigern. Dabei gilt es sowohl die zentrale Achse mit der Hauptstraße in den Fokus zu rücken, als auch die besondere Wasserlage Möllns stärker erlebbarer zu machen.

Potenzialkarte der Altstadt in Mölln.
Eingangsbereiche in die Altstadt (Bestand).
Neue Straßenbäume und einheitliches Pflasterung erhöhen die Aufenthaltsqualität (Skizze).
Hoher Sanierungsbedarf stadtbildprägender Gebäude.